Freiwillige Feuerwehr Fürstenau
  Evakuierung 20.3.16
 
                        Evakuierung

Am Sonntagmorgen, den 20.03.2016 ging es für den Fachzug 3 des Katastrophenschutzes nach Belm.
Zwei Blindgänger des zweiten Weltkrieges wurden in der Belmer Innenstadt aufgespürt und mussten entschärft werden.
Auch die Fürstenauer Einsatzkräfte unterstützten die Belmer Kollegen mit der Evakuierung der 10000 Anwohner. Die Räumung verlief ohne größere Probleme. Nach gut zwei Stunden war das komplette Gebiet geräumt und es konnte mit der Entschärfung begonnen werden. Die betroffenen Anwohner konnten während der Entschärfung in der Gesamtschule des Osnabrücker Stadtteils Schinkel unterkommen. Busse wurden bereitgestellt.
Nach eineinhalb Stunden hatte der Sprengmeister Clemens Stolte erfolgreich beide Blindgänger entschärft. um 16.20Uhr wurde die Räumung aufgehoben und die Anwohner konnten in ihre Häuser zurück.








 
  Heute waren schon 88 Besucher (199 Hits) hier! Update 09.01.11