Freiwillige Feuerwehr Fürstenau
  Verdächtiger Rauch 14.3.16
 
        Verdächtige Rauchentwicklung

Am Montag, den 14.03.2016 wurde die Feuerwehr Fürstenau via Sirene in die Glatzer Straße alarmiert.
Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus drang Qualm. Zudem roch es verbrannt und mehrere Hausinterne Rauchmelder hatten bereits angeschlagen. Da offenbar niemand zuhause war, wurde die Eingangstür gewaltsam geöffnet. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Bewohnerin Essen auf dem Herd vergessen hatte. Die Pfanne wurde ins Freie gebracht und abgelöscht. Zudem wurden ein Hund und zwei Vögel aus der völlig verqualmten Wohnung gerettet. Die Wohnung wurde anschließend mit einem Hochdrucklüfter belüftet. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

 
  Heute waren schon 90 Besucher (214 Hits) hier! Update 09.01.11